Kurz vor Weihnachten: Echter Komet kommt zu Besuch

In der Weihnachtsgeschichte folgten die heiligen drei Könige einem großen, hellen Stern mit langem Schweif. Dieser Stern sollte sie nach Betlehem zur Krippe führen. Fast genau zu Weihnachten wird dieses Jahr an unserem Nachthimmel ein solcher „Weihnachtsstern“ zu sehen sein.

Kometen besuchen uns immer wieder auf ihrem Weg durchs Universum. Kaum einer bekam dabei zuletzt so viel Aufmerksamkeit wie „Neowise“. Im Sommer 2020 bewegte sich dieser Komet über unseren Nachthimmel und war dabei sogar mit bloßen Augen zu sehen.

Ganz so gut wird der jetzige Besucher aber nicht zu sehen sein. Komet C/2021 A1 Leonard wird schon bald seine größte Nähe zur Erde erreichen. Oft werden Kometen erst kurz bevor sie uns nahe kommen entdeckt, so auch Leonard. Er wurde Anfang des Jahres erstmals von einem Teleskop registriert und wird seit dem beobachtet. In einer Entfernung von 35 Millionen Kilometern zur Erde erreicht er am 12. Dezember seine größte Helligkeit bevor er sich weiter auf den Weg in Richtung Sonne macht.

Wann ist Leonard am besten zu sehen?

Um Leonard zu beobachten braucht man sehr viel mehr Glück, als bei Neovise und man muss früh aus den Federn. Bis 10. Dezember erscheint Leonard kurz vor 4 Uhr früh am nordöstlichen Horizont. Am 12. Dezember, wenn er am hellsten ist, geht er erst um 5:45 Uhr auf, während der Himmel schon bald vom herannahenden Morgen erhellt wird. Deshalb wird es besonders schwer ihn dann zu beobachten.

Mein Tipp für die Kometen-Beobachtung:

Leonard erscheint weit weniger hell als Neovise. Deshalb ist ein Fernglas unbedingt notwendig, um ihn überhaupt gut sehen zu können.

Ich wünsche euch beim Beobachten viel Glück!

Veröffentlicht von natural_philipp

mit der Natur verbunden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: